Die 4 Gründe, warum du als Energetikerin keine Angst haben solltest vor hohen Preisen

Die 4 Gründe, warum du als Energetikerin keine Angst haben solltest vor hohen Preisen

Warum es die Ermächtigung zum Gut-genug-sein braucht, um deinen Preis zu verlangen?

Frauen verdienen im Durchschnitt immer noch weit weniger als Männer und trauen sich nicht den Preis zu verlangen, den ihre wertvolle Arbeit wert ist.

Männer hingegen haben mit dem Thema Preis selten ein Problem…

Das liegt zum einen an den von Männern geschaffenen Strukturen und zum anderen auch an den Frauen selbst.

Zulange schon besteht dieser Mangel an Selbstwert…

Und in manchen Kulturen ist das ganz offensichtlich… Bei uns, in der westlichen Welt, steckt dieser Minderwert tief in den Knochen der Frauen, wenngleich auch schön verpackt.

Und so wagen es viele Frauen immer noch nicht die Chancen und Möglichkeiten zu ergreifen, die sich ihnen bieten.

Diejenigen, die mutig genug sind und sich selbständig machen, um ein freieres Leben zu führen, wissen oftmals nicht, was sie wert sind.

Sie verkaufen ihre Dienstleistung unter ihrem Preis und schüren damit die eigene Unzufriedenheit.

Die Angst von anderen bewertet zu werden…

Was braucht es, damit Frauen verdienen, was sie wert sind?

Endlich gut genug sein?

Verdienen, was ich wert bin, setzt voraus, dass ich mich für gut genug befinde.

Solange ich mir nicht sicher bin, dass ich gut genug bin, werde ich das, was mir das Leben an Gaben und Talenten geschenkt hat, der Welt nicht zeigen und somit diene ich damit nicht.

Gestehe ich mir hingegen mein Gut-genug-sein zu, werde ich den Schatz, der im Kern meines Wesen verborgen liegt, bergen und ihn mit der Welt teilen.

Dabei wertschätze ich meinen Beitrag und diene damit der Welt.

Ich gehe von einer Weiterbildung zur nächsten, immer in der Grundannahme, dass ich noch nicht gut genug bin. Ich horte das Wissen. Es liegt brach in mir und verstopft meine Kanäle.

Es fehlen die entsprechenden Kunden.

Oder ich habe Kunden, die nicht bereit sind, angemessen für meine Dienstleistung zu zahlen.

Warum ist das bei so vielen der Fall?

Weil du deine eigenen Talente und Gaben wertschätzen musst…

Verdienen, was ich wert bin, setzt voraus, dass ich meine einzigartigen Talente und Gaben entdecke, sie entfalte und wertschätze.

Sind diese Potenziale entfaltet gilt es daraus Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und sie auf den Markt zu bringen.

So dürfen wir Frauen uns in diesem Bereich selbst ermächtigen und uns zugestehen, dass wir gut genug sind, um zu verdienen, was wir wert sind.

Lasst uns daher unsere weiblichen Potenziale und Qualitäten vermehrt entdecken, entfalten und sie vor allem wertschätzend mit der Welt teilen.

Wir sind die, auf die wir gewartet haben.

Jetzt ist die Zeit uns zu zeigen, weil wir gut genug sind und das verdienen, was wir wert sind.

Und mein Tipp – Keine Angst vor hohen Preisen…

Kennst du das? Wenn du Bilanz ziehst uns bemerkst, dass der Gewinn relativ gering ist für den ganzen Aufwand…

Die Lösung ist jedoch ganz einfach… Habe keine Angst Kunden zu verlieren!

Viele Frauen schrecken davor zurück, hohe Preise zu verlangen.

Auf den ersten Blick leuchtet es ein: Die Konkurrenz ist groß, Billiganbieter überfluten fast jeden Markt, Kunden sind nicht bereit, richtig viel zu zahlen.

Du fragst dich:

  • Was, wenn meine Kunden mit meinen Preisen nicht mitgehen?
  • Was, wenn mich sogar Kunden verlassen?
  • Was, wenn alle zur günstigeren Konkurrenz wechseln?

Diese Angst ist meistens völlig unbegründet. Im Gegenteil, es gibt viele Gründe, die für hohe Preise sprechen:

Grund 1: Erhebe dich über die Masse

Gerade wenn die Konkurrenz im Billigsektor groß ist, empfehle ich dir, über eine Preiserhöhung nachzudenken. Denn damit hebst du dich schon von der Masse ab und machst auf dich aufmerksam.

Potenzielle Kunden fragen sich: Was machst DU anders?

Grund 2: Pfennigfuchser abschrecken

Hast du unter deinen Kunden solche, mit denen du um jeden Euro diskutieren musst? Die bei jedem Angebot feilschen? Das ist anstrengend und kostet Zeit – und meistens sind diese Kunden auch ansonsten schwierig im Umgang.

Wenn solche Kunden deine hohen Preise sehen, werden sie dich sicher nicht kontaktieren. Und das ist gut so!

Grund 3: Klasse statt Masse

Wenn du deinen Preis erhöhst, brauchst du weitweniger Kunden und Aufträge, um den gleichen Gewinn zu erzielen.

Damit hast du viel mehr Zeit, um dich dem einzelnen Klienten zu widmen – und die Kunden sind begeistert von dir.

Dir bleibt mehr Zeit und du hast mehr Freude bei der Arbeit.

Grund 4: Die Wunschkunden anziehen

Mit deinem Wunsch-Kunden funktioniert die Zusammenarbeit einfach. Für dich läuft es super, für die Kunden läuft es super.

Die Projekte machen Spaß, die Kommunikation läuft und du hast dazu auch noch Erfolg. Da kannst du dir ziemlich sicher sein: Auch wenn du deine Preise erhöhst, werden diese Kunden dich nicht verlassen.

Die einzige Voraussetzung: Deine Qualität muss den Preis wert sein!

Ich hoffe, ich habe mit diesem Artikel ein Fenster zu neuen Möglichkeiten geöffnet, und wenn du dabei Hilfe brauchst, dann bin ich gerne für dich da!

Mehr Infos – Klicke hier

P.S.: Hättest du gerne mehr Tipps von mir, wie du dir Sichtbarkeit aufbaust, indem du erfolgreich bist UND richtig viel Freude hast?

Dann möchte ich dich sehr gerne zum kostenlosen Coaching in meiner Facebook-Gruppe „Berufung leben mit Kräuter & Wissen im Jahresrad – Lebensrad – Medizinrad“ einladen.

Hier unterstütze ich Kräuterfrauen, Energetikerinnen & Spirituelle Beraterinnen dabei Sichtbarkeit und Reichweite für ihre Berufung aufzubauen, die ihnen Freiheit und ein unabhängiges Leben ermöglicht und gleichzeitig dafür sorgt, dass sie mit ihren Talenten und Fähigkeiten viele Menschen erreichen und ihnen dienen können.

Wir sehen uns in der Facebook-Gruppe!

Jahresrad auf Instagram

BITTE BEACHTE:
Meine Artikel zum Thema Kräuterkunde sollen nur der Einführung zum Thema dienen und dazu, sich erste Informationen zu besorgen.
Meine Informationen ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt oder Apotheker. Wenn Du Beschwerden oder Probleme hast, dann wende Dich bitte an einen Arzt.
Bitte beachte, dass ich Dir keinen medizinischen Rat und keine medizinische Auskunft geben kann und darf. Wende Dich auch in diesem Fall an einen Arzt oder Apotheker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei × eins =